+49 6226 78908 - 0 Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr info@vibtec.de Im Rohrbusch 17, 74939 Zuzenhausen
+49 6226 78908 - 0 Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr info@vibtec.de Im Rohrbusch 17, 74939 Zuzenhausen
Akkreditiert
DIN EN IS0 17025:2018
Standort
Zuzenhausen / BW / Deutschland
KONTAKT

Pneumatische Prüfungen

Bereich Testing
START > TESTING > Pneumatische Prüfungen

Pneumatische Prüfungen

Pneumatische Prüfungen können mit statischen und wechselnden Unter- und Überdrücken durchgeführt werden. Es stehen sowohl für Gas gefüllte als auch für Fluid gefüllte Systeme Methoden zur Verfügung um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen.

Der Zustand druckbeaufschlagter-Systeme kann mit Hilfe von Dichtigkeitsprüfungen beurteilt werden. Diese Untersuchungen können wichtige Erkenntnisse zu etwaigen Leckagen liefern.

In einem ersten Schritt wird das System zunächst befüllt und auf einen festgelegten Druckzustand gebracht. Danach wird mit Hilfe von Drucksensoren der Druckabfall innerhalb eines festgelegten Zeitintervalls ermittelt.

Falls ein Druckabfall ermittelt wurde, kann in einem zweiten Schritt eine Lokalisierung der Leckage vorgenommen. Hierfür stehen mehrere Methoden zur Verfügung:

  • Bedruckung mit Luft und Lokalisierung mittels Lecksuchpray
  • Bedruckung mit Luft im Wasserbad und Lokalisierung über Bläschenbildung
  • Bedruckung mit Helium / Stickstoff und Lokalisierung über elektronisches Lecksuchgerät

Druckbeaufschlagte-Systeme können durch schwellende oder wechselnde Innendrücke beansprucht und geprüft werden. Es können sowohl Unter- als auch Überdrücke generiert und messtechnisch erfasst werden. Dadurch können die absolvierten Druckwechsel bis zu einem Schaden ermittelt werden.

Folgende Prüfungen gehören u.a. zu unseren Leistungen:

  • Druckwechselprüfungen (Unterdruck/Überdruck, Überdruck/Überdruck)
  • Berstdruckprüfungen (System wird mit einem Fluid befüllt und bedruckt)
  • Kundenspezifische Druckprüfungen

Eine Bedruckung und Durchströmung kann auch mit Fluiden (z.B. Wasser oder Wasser-Glykol-Gemischen) erfolgen. Häufig wird dies in Kombination mit Vibrations- und Temperaturprüfungen gefordert.